Griechischer Oregano

Oregano Griechenland
3,50 € *
Inhalt: 30 Gramm (11,67 € * / 100 Gramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 3 Arbeitstage

  • GK-BPN-OR30
  • Griechenland. Direktimport.
  • Origanum vulgare ssp. hirtum
  • Ende 12/2020
  • Kühl, trocken und dunkel
„bioparnon“ ist ein griechischer Oregano mit einem intensiven Geschmack und einem einzigartigen... mehr
Produktinformationen "Griechischer Oregano"

„bioparnon“ ist ein griechischer Oregano mit einem intensiven Geschmack und einem einzigartigen scharf-würzigen Aroma. Die Plantagen befinden sich auf der Halbinsel Peloponnes, Region Tripolis am Fuße  des Parnonas Berg. Der Oregano hat einen reichhaltigen Inhalt an Carvacrol (75-93%) und einen geringen Anteil an Thymol (0, 6%). Diese Zusammensetzung gibt diesem Oregano einen intensiven Geschmack, einen besonderen Duft und eine einzigartige Qualität, die kaum zu finden ist.

Weiterführende Links zu "Griechischer Oregano"
Unser Kommentar zu "Griechischer Oregano"
Die Sorte Origanum vulgare ssp. hirtum wird allgemin als der "beste" Oregano angesehen, da er aufgrund seiner Herkunft (heiße und trockene Gegenden) eine sehr starke Ausbildung der Eigenschaften der Pflanze begründet.
Getrockneter Oregano (Origanum vulgare ssp. hirtum) aus Griechenland (Peloponnes) aus... mehr

Getrockneter Oregano (Origanum vulgare ssp. hirtum) aus Griechenland (Peloponnes) aus kultiviertem, zertifiziertem Anbau (siehe unter www.dionet.gr).

Zum Würzen von Speisen oder auch als Tee-Aufguß.

Der Klassiker unter den griechischen Gewürzen. Das Oregano aus Kreta ist eines der aromareichsten. Es wird zu Fisch- und Fleischgerichten, zu Gemüse und Salaten sowie zu Soßen dazugegeben. Es kann auch als Tee gegen Husten und Erkältung getrunken werden.

Oregano - der griechische Klassiker Ohne Oregano geht in der griechischen Küche nichts. Es ist... mehr

Oregano - der griechische Klassiker

Ohne Oregano geht in der griechischen Küche nichts. Es ist das in Griechenland am häufigsten verwendete Gewürzkraut. Wichtig für seine Qualität ist ein felsiger Boden, die Sonne und der Standort - daher ist der kretische Oregano (Origanum onites) auch so besonders schmackhaft und aromatisch.

Das Wort Oregano soll sich aus den altgriechischen Worten όρος (oros) für Berg (Sie kennen das Wort vielleicht von den Weißen Bergen Kretas - die "lefka ori" (λέφκα όρι), und γάνος (ganos) für Glanz, Pracht und Freude gebildet haben, also im weitesten Sinne "Glanz der Berge".

Neben seiner nicht nur durch die griechische Küche bekannt gewordene Verwendung in fast allen Speisen, wird es aufgrund seiner die Gallensaftproduktion und damit verdauungsfördernden Eigenschaften gerne bei "schweren" Gerichten eingesetzt. Aber alleine der Geschmack und der Duft sind schon appetitanregend genug. Und so verleiht es eben fast allen Gerichten (Fleisch, Gemüse, Salate, Saucen etc.) nicht nur einen besonderen Geschmack, sondern hilft auch noch bei der Verdauung.

Die Hauptbestandteile sind ähnlich wie beim Thymian und Thymbra-Bohnenkraut die ätherischen Öle Thymol, Carvacrol und Phenol. Damit erklärt sich auch die Verwendung als Teeaufguss bei Erkältungen und Atemwegsproblemen. Es wirkt antioxidativ, krampflösend, hustenstillend und beruhigt das respiratorische System.

Es wird sogar behauptet, dass durch das Bestreichen von Grillfleisch mit Oregano, in Verbindung mit Zitrone, die beim Grillen entstehenden toxischen Stoffe bis zu einem gewissen Grad neutralisiert werden.

Die im Text genannten, der Pflanze nachgesagten Wirkungen, dienen nur zu Ihrer Information! Die Einnahme von Kräutern ersetzt nicht den Besuch bei einem Arzt! Die persönliche Verträglichkeit des Krautes ist unbedingt zu prüfen und zu beachten.

Zuletzt angesehen